Meine Tauchplätze

Baggersee Kork

Einer meiner Lieblingsseeen der auch gut für Anfänger geeignet ist. Unter Wasser gibt es zwei Übungsplattformen, eine "Blumenwiese", das Wrack eines Golfs (habe ich endlich gefunden), ein Modellflugzeug, ein kleines U-Boot (siehe Bildergalerie).

An sonnigen Wochenenden kann man am Wegrand parken, ansonsten auch sehr nah am Ufer. Am Strand gibt es viel Platz, grillen ist erlaubt (bitte Müll wegräumen, sonst wird das Grillen hier auch noch verboten). Keine Verpflegung oder Toiletten.

Brechtsee

Ein sehr schöner See mit vielen Fischen und meist sehr guter Sicht. Allerdings ist der Weg zum Einstieg sehr beschwerlich. Vom Parkplatz sind es einige Meter zu Fuß über einen Kiesweg zum sehr kleinen und stark abfallenden Einstiegsbereich. Das Tauchen ist nur nach links und nur vom gekennzeichneten Tauchereinstieg erlaubt. Im See dürfen keine Übungen durchgeführt werden. Am Wochenende wegen geringem Platzangebot und benötigter Genehmigung nicht zu empfehlen, sonst sehr.

BaLi (Badesee Linkenheim)

Ein sehr beliebter Ausbildungssee da man direkt am Einstig parken kann (zur Hauptsaison werden manchmal Parkgebühren erhoben). Außer ein paar umgestürzten Bäumen gibt es unter Wasser nicht viel zu sehen. Am See befindet sich ein Kiosk und in Linkenheim gibt es das beste Eiscafé überhaupt.

Bodensee (Meersburg)

S'Plätzle, eine Steilwand sehr nah am Fährhafen, auf jeden Fall nur nach rechts tauchen! Beim Zurücktauchen lieber ein paar Meter zu früh auftauchen. Die Schraubengeräusche der Fähren können zarte Gemüter stören. Für Anfänger wegen der psychischen Belastung und der Gefahr, im Fährhafen aufzutauchen, nicht geeignet. Ein relativ kleiner, aber auch kaum besuchter Kiesstrand, vor allem Abends bei Sonnenuntergang sehr schönes "Plätzle". Parken am Straßenrand möglich.

Plittersdorf